Direkt zum Hauptbereich

Phantasy Star Online 2 - New Genesis

Vor kurzem habe ich Phantasy Star Online 2 - New Genesis (PSO2NG) für mich entdeckt. Ich bin durch Zufall durch eine Empfehlung von einem amerikanischen YouTuber auf das Spiel aufmerksam geworden. Ich weiß nicht mehr, was es genau war, was mich aufhorchen ließ, vielleicht war es die Bemerkung, dass das Spiel eine sehr schöne Grafik hat, vielleicht war es auch das Gameplay, das er gezeigt hat. Jedenfalls, habe ich mir darauf hin das Spiel auf meiner Xbox installiert. Das Spiel ist "Free to Play" und es ist ein MORPG von Sega. Das Spiel gibt es im Westen zur Zeit nur auf der Xbox und auf PC, wobei das Spiel am 31.08.2022 auch für die Playstation erscheinen soll. Was ich gelesen habe, soll es das Spiel in Japan schon auf der Playstation geben.

Das Franchise von Phantasy Star ist schon sehr alt und reicht zurück bis in das Jahr 1987 (siehe 'Phantasy Star'; Wikipedia). Das Game verbraucht recht viel Speicher. Auf der Xbox über 100 GB. Dafür sind im Download aber gleich zwei Spiele enthalten, nämlich einmal, das Spiel, über das ich hier berichte und Phantasy Star Online 2. Phantasy Star Online 2 ist sozusagen der Vorgänger zu New Genesis und man kann als Spieler von PSO2 seinen Charakter, mit vielen Items, die man sich im Spiel verdient hat, nach PSO2NG übertragen (und umgekehrt). Diesbezüglich habe ich allerdings noch keine Erfahrungen, da ich bis jetzt ausschließlich PSO2NG gespielt habe. Ich hatte bis jetzt auch nie das Gefühl, dass man PSO2 vorher gespielt haben sollte, um NG zu verstehen.

Die Grafik sieht, wie ich finde sehr schön aus. Die Welt ist ziemlich groß und es gibt eine Menge zu entdecken. Das macht es meiner Meinung nach auch so spannend für mich. Allerdings muss man in dem Spiel auch sehr viel suchen und sammeln, denn um seine Waffen und Ausrüstung zu verbessern, braucht man eine ganze Menge an Material und an Meseta, die Ingamewährung, die man sich wiederum durch das Erlegen der Gegner und das Verkaufen von nicht benötigten Materialien verschafft.

Als ich mit  dem Spiel begonnen hatte, war ich total verwirrt über die vielen Dinge, die es zu lernen gibt. Wie werden Waffen und Rüstung verbessert? Auf was muss man achten? Wie verdiene ich Exp? Welche Waffen sind gut, mit welcher Klasse soll ich beginnen? Alles Fragen, auf die ich mit der Zeit ein paar Hinweise gefunden habe. Vornehmlich hat mir ein YouTube Kanal dabei sehr geholfen. Der Kanal von Keroppi bringt jeden Tag neuen Inhalt über PSO2NG heraus und ich kann nur empfehlen, ihn zu abonnieren, falls ihr PSO2NG spielt und euch über die vielen Möglichkeiten informieren wollt, die PSO2NG bietet. Ich habe auch noch nicht alles gesehen und manchmal suche ich immer noch.

Die Geschichte von PSO2NG beginnt damit, dass man in einer Raumkapsel vor einer Küste landet und man von zwei jungen Frauen in Empfang genommen wird. Diese zwei NPCs werden einen auch weiter durch das Spiel begleiten und die Geschichte, die sich danach weiter entwickelt. Kaum ist man in dem Dorf an der Küste angekommen, passiert auch gleich ein Unglück. Das Dorf wird von einem Dark Falze angegriffen und zerstört. Wir drei können allerdings fliehen und kommen so in die Hauptstadt von Aelio. Hier in Aelio beginnen wir immer stärker zu werden, bis wir zuerst nach Reetem kommen und dann nach Kvaris. Kvaris ist das im Augenblick, letzte Gebiet, zu dem man hin kann. Allerdings ist eine Insel noch nicht zugänglich, die auf der Weltkarte zu sehen ist und ich weiss noch nicht, wann man dort hin kann.

Ich habe nach ein paar Empfehlungen, die ich auf YouTube gesehen hatte, mit der Klasse des Rangers begonnen. Ranger sind Kämpfer mit Schusswaffen und man bekämpft die Gegner aus einiger Entfernung. Man ist allerdings, trotz einer gewissen Distanz, nicht unverwundbar und man kann recht schnell kampfunfähig werden, wenn man nicht aufpasst. Man kann jederzeit seine Klasse wechseln und es gibt natürlich auch Klassen, die für den Nahkampf geeignet sind. Meine Klasse des Rangers habe ich inzwischen auf Maxlevel (60) und ich bin gerade dabei die nächste Klasse hoch zu leveln. Da ich nicht so die Nahkämpferin bin, spiele ich gerade die Klasse Force, mit der Subklasse Gunner.

Ich kann das Spiel jeden empfehlen, der so etwas wie "Monster Hunter" oder "Dauntless" gerne spielt. Ähnlich, wie in diesen Spielen, muss man Monster erlegen. Es gibt einfache Monster und auch welche, die echt schwierig zu erledigen sind. Darüber hinaus gibt es vielfältige Prüfungen und Quests, die im Laufe des Tages angeboten werden. Sogenannte Urgent Quests folgen einem Terminplan, den man auf der Seite von PSO2NG entnehmen kann. Neben den Quests gibt es aber auch in regelmäßigen Abständen Konzerte in Reetem, wobei es immer wieder die gleichen zwei Lieder sind, die Nadereh, eine der NPCs singt. Wenn man bis zum Schluss so einem Konzert beiwohnt, bekommt man für eine gewisse Zeit einen Buff und meistens startet kurz nach so einem Konzert ein Urgent Quest.

Ich könnt hier noch viel mehr schreiben und sagen, aber ich denke, wenn dich das Spiel interessiert, dann probiere es aus. Wie gesagt, das Spiel gibt es im Augenblick für den Windows PC und für die Xbox und es kommt am 31.08.2022 auch für die Playstation heraus. Wenn Du einen kleinen Eindruck vom Gameplay gewinnen möchtest, so schau dir bitte mein YouTube Video dazu an.



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Tales of Arise, das erste JRPG das ich gespielt habe

Wie ich schon in meinen vorhergehenden Posts geschrieben hatte, bin ich eine ziemliche Anfängerin, was Gaming angeht. Ich habe zwar immer wieder mal was darüber im Netz gelesen und im Fernsehen gesehen (früher) oder auch auf YouTube mir angeschaut, aber bin nie so wirklich in ein Spiel rein gekommen, auch wenn ich es immer wieder mal versucht hatte. Was ich da, vor allem auf YouTube, gesehen habe und wo ich sofort das Gefühl hatte, das könnte mir gefallen, waren JRPG s (Japanese Role Play Games). Ich weiß nicht woran das liegt, vielleicht weil manche Animes sehr starke Anleihen aus Videospielen nehmen und ich seit einigen Jahren sehr viele Animes geschaut habe, aber auch Mangas und Light Novels gelesen habe, die alle ihren Ursprung in Japan haben. Außerdem bin ich von der japanischen Kultur fasziniert, was dazu geführt hat, dass ich auch seit einigen Jahren Japanisch lerne. Jetzt aber zum Spiel und genug des Vorgeplänkels. In Tales of Arise wird ein Geschichte erzählt und dies ist glau

Ich bin unter die Streamerinnen gegangen - Twitch

Seit ich Phantasy Star Online 2 New Genesis oder kurz PSO2NG oder NGS spiele, habe ich angefangen, mir einige der Streamerinnen auf Twitch anzuschauen und während ich das Spiel spiele, den Stream laufen zu lassen. Dabei habe ich ein paar sehr interessante Kanäle gefunden. Die meisten der Twitch Streamerinnen, streamen ihren Content in Englisch, was für mich zum Glück kein so großes Problem ist.  Da ich das notwendige Equipment habe um selbst zu streamen, habe ich angefangen selbst zu streamen. Ihr findet meinen Stream unter michaela_gaming und ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mal auf meinen Twitch Kanal vorbei schauen würdet. Ich streame sehr unregelmäßig, was daran liegt, dass ich nicht immer Lust habe, während ich spiele auch noch zu kommentieren, was ich gerade mache. Da ich zur Zeit hauptsächlich NGS spiele, streame ich natürlich auch hauptsächlich dieses Spiel.  Ich bin noch dabei, meinen Kanal zu verbessern, will heißen, ich möchte ihn gerne noch mit sinnvollen Erweiterungen